Randbemerkung zu Dreamhouse und Jasper Forks

Noch mehr nicht zu erklärende Phänomene … und noch mehr Back to the 90’s. Jasper Forks hab ich hier ja schon ausgiebig beleuchtet und runter gemacht. Muss ich nicht wiederholen, zumal es nicht wirklich Neues zu berichten gibt. Außer, dass River Flows In You nach wie vor steigende Tendenzen verzeichnet, was Download- und Kaufraten anzeigt. In dieser Woche beispielsweise geht der Dreamhouse-Track ganze 11 Plätze nach oben und landet recht proper auf Platz 45. Ok – richtig große Hits sehen anders aus, in seiner Sparte ist es allerdings der Alpha-Track. Und ich wette, dass in einer bestimmten Altersgruppe ebenfalls niemand diesen Titel nicht kennt. Es könnte also sein, dass River Flows In You zu einem heimlichen Klassiker wird, wie es sie in allen möglichen Sparten gibt. Und in 10 bis 20 Jahren gibt es dann ein Remake oder eine Renaissance und das Ding startet richtig durch. Derweil bleibt es putzig, die Performance des Titels in den Charts zu beobachten. Der neuerliche Schub nach oben könnte auch damit zusammen hängen, dass gerade Teil 2 der Twilight-Saga New Moon – Biss zur Mittagsstunde alsDVD-Fan-Edition in den Läden steht. Da hol ich mir doch vor lauter Begeisterung sehr gern noch mal den heimlichen Titeltrack …