07.Mai 2010: Hoppla! Mehrzad Marashi ist nochmal Nr.1

So kann es kommen … Ich habe doch tatsächlich all den herumgeisternden Meldungen Glauben geschenkt und bin fest davon ausgegangen, dieser Superstar macht's nicht lange. Und nun meldet media control, dass Mehrzad Marashi eine zweite Woche lang die deutschen Songcharts anführt. Don't Believe, die Schmusenummer findet genügend Käufer um sich durchzusetzen.

Spitzfindig könnte man natürlich auch behaupten, dass die momentane Konkurrenz auch nicht so weit her ist: auf Platz 2 wird Lena Meyer-Landrut mit Satellite notiert - ein Titel, der auch schon sieben Wochen dabei ist … fünf davon auf der Spitzenposition. Und Platz 3 geht ein bisschen überraschend nochmal an den Grafen und sein Projekt UNHEILIG mit Geboren um zu leben. Durch die Ticker kam grad die Mitteilung, dass die Single nun Gold geholt hat und auch in den Albumcharts holen sich UNHEILIG den Thron zurück und bekommen für Große Freiheit sogar Platin … gute Aussichten für die am 21. Mai erscheinende Nachfolgesingle Für immer.

Und weil Statistik etwas lustiges ist … und damit es nicht heißt, nur weil ich von den Superstars nicht allzu viel halte, würde ich sie immer so nachlässig abhandeln: mit Mehrzad Marashi auf Position 1 haben wir eine Konstellation, wie sie zuletzt im Frühjahr 2008 zu beobachten war: nämlich zwei deutsche Produktionen nacheinander, die mindestens zwei Wochen lang an der Spitze stehen. Und wer schaffte das vor zwei jahren? Passenderweise der damals aktuelle Superstar Thomas Godoj mit seinem Siegertitel Love Is You, der den vorhergehenden Gewinner Mark Medlock samt Summer Love ablöste. Wie sich die Geschichten doch ähneln …

Damit lässt sich also eindeutig feststellen: Casting-Stars sind nach wie vor ein funktionierendes Ding. Ich würd' sagen: DSDS wird garantiert auch 2011 eine Fortsetzung finden, ob es mit dem Eurovisions-Ausscheid ebenso weiter geht … da müssen wir wohl noch zwei Wochen Geduld haben.