12. Februar 2010: Ke$ha zum Dritten

Die dritte Woche an der Spitze für Ke$ha und TiK ToK und kein Ende in Sicht. Freitagabend in einer beliebigen mittelgroßen Stadt, die Mädels aus dem Umland ziehen durch die Straßen. Und singen … TiK ToK … so sieht es aus derzeit im deutschsprachigen Raum. In UK und den USA macht sich bereits der nächste Knaller breit: Blah Blah Blah. Das ist dann eine Kooperation mit den Jungs von 3OH!3, die hierzulande eigentlich auch schon ein wenig zu lange auf ihren Durchbruch warten müssen. Das Album Animal steht mittlerweile auch in den Läden … jetzt wird sich also erweisen, ob Ke$ha tatsächlich zu den künftigen Popladies gehören wird, wie überall behauptet wird. Oder obs doch nur ein kurzes Feuer ist.

Drei Wochen hintereinander auf Position 1 in den media control-Charts, das hat zuletzt Robbie Williams mit Bodies Ende Oktober letzten Jahres hingelegt. Und im noch extrem jungfräulichen Jahr 2010 ist das im Moment Bestleistung … eigentlich nicht erwähnenswert, wenn es nicht in den Vorjahren im Januar/Februar nicht immer gerade die ganz großen Knaller des Jahres ganz oben notiert gewesen wären (puh, was für ein Satz). Also: vielleicht dann doch ganz gute Aussichten für Ke$ha?

Weils zur Vollständigkeit gehört, hier dann auch noch erwähnt: auf der 2 tut sich auch nichts. Da wird unverändert Keri Hilson mit I Like notiert. Auch immer noch ganz schön. Find ich.